Montag, 21. August 2017

Die Ortschaften

interaktive Karte Kulturraum Untermosel

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Suchen

Aktuelles | Infos

VHS Rhein-Mosel

Mehr Infos zur → VHS Untermosel

Kulturförderung

KSK Mayen

KSK Koblenz

Attraktive Untermosel

Logo Sonnige Untermosel  Moselweinkultur Traumpfade

DESIGN & REALISIERUNG

Haag-Medien

Ortsgemeinde Hatzenport …

… erwähnt 1135 als „Hattenporcia“

Hatzenport liegt ca. 28 km von Koblenz entfernt und wurde um 1135 zum ersten Mal urkundlich als „Hattenporcia" erwähnt. Es hat viele Erklärungsversuche zur Herkunft des Namens Hatzenport gegeben; in neuerer Zeit geht man allerdings davon aus, dass die Endung  -port vom lateinischen „portus" – der Hafen oder die Furt abgeleitet wurde und der Name somit letztendlich Furt der Chatten bedeutet, da dieser Hessische Volksstamm (frühere Schreibweise „Hatti") im 7. Jahrhundert durch unsere Region zog und bei Hatzenport, sprich Hatti – Porta, mehrfach die Furt durch die Mosel nutzte.

Hatzenport selbst war schon zu römischer Zeit besiedelt, was Steinfunde beim Eisenbahnbau im letzten Jahrhundert belegen. Die Gemeinde an sich gehört zu den jüngsten Gemeinden im Bundesland, da sie von 1976 - 1994  Ortsteil der Großgemeinde Löf war und mit der Kommunalwahl vom 12.06.1994 auf vielfachen Wunsch der Bürger wieder selbstständig wurde.

Durch die günstige Verkehrslage war Hatzenport schon immer ein Knotenpunkt wichtiger Straßen. Bereits 1492 lag der Ort auf der Etappe des historischen Postreiterkurses von Innsbruck nach Mechelen/Belgien, der hier die Mosel überquerte. Dies wurde 1992 zum 500. Jubiläum der Deutschen Post groß gefeiert.

Durch die direkte Lage zur Mosel ist Hatzenport stark vom Hochwasser betroffen, welches in den letzten Jahrzehnten oft große Schäden im Ort verursachte.

Hatzenport hat heute rund 620 Einwohner und ist vom Weinbau geprägt. Durch die weitestgehend nach Süden ausgerichteten, steilen Schieferverwitterungslagen, bestehen wie kaum irgendwo sonst an der Mosel beste Voraussetzungen für herausragende Rieslingweine.

Neben dem Weinbau sind auch die Sehenswürdigkeiten, das gute Wanderwegenetz und die einmalige Landschaft der wichtigste Grundstock für den Tourismus.

 

Alle Kulturdenkmäler und -stätten von Hatzenport auf einen Blick: