Samstag, 24. Juni 2017

Die Ortschaften

interaktive Karte Kulturraum Untermosel

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Suchen

Aktuelles | Infos

VHS Rhein-Mosel

Mehr Infos zur → VHS Untermosel

Kulturförderung

KSK Mayen

KSK Koblenz

Attraktive Untermosel

Logo Sonnige Untermosel  Moselweinkultur Traumpfade

DESIGN & REALISIERUNG

Haag-Medien

Beiträge

Willkommen auf Kulturraum-Untermosel.de !

Das Projekt „Kulturraum Untermosel"

Im Laufe der letzten 3.000 Jahre ist der unverwechselbare Kulturraum Untermosel entstanden. Ein Kulturraum ist immer von Menschen in langen Zeiträumen geformt im Unterschied zu der in noch längeren Zeiträumen im Laufe der Evolution entstandenen Natur. Unserer Heimat haben die Kelten, die Römer, die Moselfranken, die kirchlichen Herrscher mit weltlicher Macht, die reichsunmittelbaren Ritter, die Franzosen und die Preußen durch Zuwanderung und Herrschaft ein eigenes Gesicht gegeben.

Burgen, Kirchen und Klöster, historische Ortskerne, Ruinen und Ausgrabungsstätten sowie die Sonderkultur Weinbau haben das Gesicht der faszinierenden Landschaft am Flusslauf der unteren Mosel gestaltet und ihre zum Teil noch deutlichen Spuren bis heute hinterlassen. Die Bedeutsamkeit dieses Kulturraumes hat seit der Römerzeit  auch Dichter, Musiker, Bildhauer  und Maler veranlasst, sich  in vielfacher Weise mit dem Mosellauf zu beschäftigen.

Träger dieses Projektes Kulturraum Untermosel ist die Verbandsgemeinde Rhein-Mosel mit ihrer Volkshochschule. Zur Verbandsgemeinde gehören 14 Gemeinden, die alle hier vertreten sind. Aus allen diesen Gemeinden haben ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Texte und Fotos erstellt, die Sie hier auf unseren Seiten finden. Wir sind alle der Meinung, dass unser Untermoselraum auch in kultureller Hinsicht lebenswert ist und zum Erleben einlädt.

Wir möchten allen Einwohnern unserer Heimatregion und allen Interessierten aus anderen Gegenden diesen Kulturraum näher bringen. Wir  verfolgen das Ziel, unsere Heimat auf Grund ihres kulturellen Reichtums und ihrer landschaftlichen  Besonderheit als Lebens- und Erholungsraum stärker in das Bewusstsein aller Mitbürger zu rücken und für Gäste transparenter zu machen. Damit soll die Identität der Menschen an der Untermosel mit ihrer Heimat gefördert werden und das Verständnis für diesen Kulturraum für Einheimische und Gäste erschlossen und damit zu einem Erlebnis werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken und Erleben. Haben Sie Anregungen, lassen Sie es uns wissen und schreiben uns: → Kontakt.

 

Der Begriff  „Untermosel“

Der Begriff „Untermosel" wird in der Weinbranche, im Tourismus und in der Politik sehr unterschiedlich verwandt: Im Weinbau meint der Begriff „Untermosel" den Bereich von Pünderich bis Koblenz, im Tourismus von Zell oder von Cochem bis Koblenz und in der Politik den Bereich der Verbandsgemeinde „Untermosel" (jetzt VG Rhein-Mosel). Eine begründete Abgrenzung gibt es dabei kaum.

Für unser Projekt „Kulturraum Untermosel" grenzen wir den Bereich „Untermosel" nach naturräumlichen Kriterien ein.

Geht man von der Geologie (naturräumliche Gliederung) aus, so gehört das untere Moseltal vom Elzbach aus bis nach Koblenz zum Mittelrheinischen Becken. Dieses Becken besteht aus devonischem Schiefer, der von Terrassenkiesen, Löß und Bimsasche überdeckt ist. Diesen Abschnitt des Moseltals bezeichnen wir in unserem Projekt als „Kulturraum Untermosel".

Hydrographisch gehört der Mündungslauf - also die Untermosel - zu einem Trockengebiet mit vielen Sonnenstunden, während die Vogesen und die Eifel hohe Winter- und geringe Sommerniederschläge haben. Dies führt zu hohen Wasserständen der Mosel im Winter und zu niedrigen im Sommer und im Herbst.

Kulturräumlich dagegen ändert sich der Zuschnitt der Untermosel in 2.000 Jahren ständig neu. Bis auf den heutigen Tag verändern sich sprachliche, kunsthistorische, feudale, religiöse und politische Grenzen.