Mittwoch, 28. Juni 2017

Die Ortschaften

interaktive Karte Kulturraum Untermosel

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Suchen

Aktuelles | Infos

VHS Rhein-Mosel

Mehr Infos zur → VHS Untermosel

Kulturförderung

KSK Mayen

KSK Koblenz

Attraktive Untermosel

Logo Sonnige Untermosel  Moselweinkultur Traumpfade

DESIGN & REALISIERUNG

Haag-Medien

Grabstätten Kobern

Der Judenfriedhof in Kobern-Gondorf

Jüdischer Friedhof Kobern-Gondorf

Seit 1585 gab es bereits einen jüdischen Friedhof. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde ein neuer jüdischer Friedhof an der Gemarkungsgrenze zwischen Kobern und Gondorf angelegt, der später auch den Juden in Dieblich. Niederfell, Gondorf usw. als Begräbnisstätte diente und bis 1938 belegt wurde.

Zum Besuch des Judenfriedhofes  ist ein Schlüssel für das Eingangstor bei der Getränkefirma „Gilberg“ gegenüber erhältlich (Obermarkstraße 84).

Seit dem 16. Jahrhundert bis 1942 gab es in Kobern eine kleine jüdische Gemeinde, die 1906 immerhin 39 jüdische Bürger zählte und 1933 nur noch 16 Personen umfasste. Die letzten 13 wurden 1942 deportiert, nur 3 überlebten!

Weitere Informationen erhalten sie: (Jüdischer Friedhof (Gondorf) – Wikipedia)

Weitere Beiträge...

  1. Friedhof Kobern