Dienstag, 21. August 2018

Die Ortschaften

interaktive Karte Kulturraum Untermosel

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Suchen

Aktuelles | Infos

VHS Rhein-Mosel

Mehr Infos zur → VHS Untermosel

Kulturförderung

KSK Mayen

KSK Koblenz

Attraktive Untermosel

Sonnige Untermosel 2018  Moselweinkultur Traumpfade

DESIGN & REALISIERUNG

Haag-Medien

Hof- und Wirtschaftsgebäude Hatzenport

Ehemalige Fassküferei und Wohnspeicherhaus

Fassküferei Hatzenport

Bei der ehemaligen Fass-Küferei von Hatzenport handelt es sich um ein Wohnspeicherhaus aus dem 16. Jahrhundert.

Das in den Jahren 1547/48 von der Familie Cranz errichtete Fachwerkhaus mit dreigeschossigem Krüppelwalmdach überstand den großen Dorfbrand von 1741 und befindet sich seit 1938 im Besitz der Familie Ibald. Neben dem Weinbaubetrieb der Familie  beherbergte das Gebäude bis 1973 auch die einzige Fass-Küferei von Hatzenport und der näheren Umgebung. Das Wohnspeicherhaus zählt zu den bedeutendsten Bürgerhäusern an der Mosel.

Arbeiten und Wohnen bildeten früher einen engen Zusammenhang. So stapelte sich bei diesem spätmittelalterlichen Bürgerhaus „alles unter einem Dach". Weinkeller, die frühere Flurküche im Erdgeschoss, heute gastronomisch genutzt, darüber Wohn- und Schlafräume sowie ein zweigeschossiger Speicher im Dachraum. In der Flurküche befand sich der offene Kamin, dessen Schornstein in der Traufwand noch erhalten ist. Durch diese Feuerstelle samt Rauchfang erhielt die Flurküche eine zentrale Funktion. Hier spielte sich das alltägliche Leben ab, hier wurde gekocht und im Winter geheizt. Bis zum 17./18 Jhd. Blieb die Flurküche moselanischer Häuser meist ein ungeteilter Großraum, der direkt von der Straße oder vom Hof aus betreten wurde. Das Holzfeuer in der Küche diente als einzige Wärmequelle. Über eine offene Wendeltreppe gelangte die Wärme auch in die oberen Räume.

Öffnungszeiten: ganztägig geöffnet (Weinhaus Ibald, Moselstr. 34, 56332 Hatzenport)