Sonntag, 19. August 2018

Die Ortschaften

interaktive Karte Kulturraum Untermosel

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Suchen

Aktuelles | Infos

VHS Rhein-Mosel

Mehr Infos zur → VHS Untermosel

Kulturförderung

KSK Mayen

KSK Koblenz

Attraktive Untermosel

Sonnige Untermosel 2018  Moselweinkultur Traumpfade

DESIGN & REALISIERUNG

Haag-Medien

Kulturstätte in der Gemarkung

Sauerbunnen – eine Mineralquelle von Heilqualität

Ist ein Säuerling vulkanischen Ursprungs mit hervorragender Wasserqualität. Der Sauerbrunnen (im Volksmund „Buar") wird in der Übersicht der in der Bürgermeisterei Winningen im Jahre 1825 aufgeführten Mineralquellen als „Sauerbrunnen zum Gehauenen Stein zu Cobern" genannt. Das Wasser des Brunnens wurde damals von dem Winninger Arzt Dr. Arnoldi als gesundheitlich gut beurteilt.

Hier einige Ergebnisse der Wasseranalyse vom 09.02.2011:

Hydrogencarbonat (2,200 g/l) reduziert die Säure im Magen-Darm-Trakt und lindert Beschwerden bei chronischer Magenschleimhautentzündung, Sodbrennen und Entzündungen im Harnwegsbereich. Es bindet Säuren (im Magen, im Blut, im Stoffwechsel z.B. beim Abnehmen) und macht sie unschädlich. HCO3 unterstützt die natürliche Nierenfunktion und hat eine positive Wirkung auf salzempfindlichen Bluthochdruck. Im Muskel puffert HCO3 die Milchsäure und verlängert auf diese Weise die Ausdauerleistung. HCO3 kann die Ca-Aufnahme in die Knochen begünstigen.

Natrium (0,260 g/l) reguliert mit seinem Gegenspieler Kalium den Wasserhaushalt und ist nötig für die einwandfreie Funktion von Muskeln und Nervenzellen. Ohne Natrium kann der Körper keinen Zucker und kein Eiweiß aufnehmen. Deshalb kommt Natrium in allen Verdauungssäften und allen Körperzellen vor. Natrium ist zusammen mit Magnesium für die geistige Leistungsfähigkeit mitverantwortlich. Bei körperlicher Aktivität ist der Na-Bedarf sehr stark erhöht, weil durch Schwitzen viel Na verloren geht (1.200 mg Na pro L Schweiß). Der Mindestbedarf ist 550 mg pro Tag.

Magnesium (0,154g/l) ist das Hochleistungselement des Stoffwechsels. Es aktiviert über 200 Enzyme und ist entscheidend für das Zusammenwirken von Nerven und Muskeln. Es kann Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Es schützt vor den Auswirkungen von Stress.

Calcium (0,207 g/l) ist das in unserm Körper am stärksten vertretene Mineral. Ein Erwachsener trägt ca. 1,2 kg mit sich herum. Es sorgt für gesunde Knochen und Zähne, kann allergischen Reaktionen vorbeugen und ist elementar in der Wachstumsphase. Es wird für die Blutgerinnung benötigt und wirkt entzündungshemmend. Neue Studien zeigen: Auch bei Depressionen wirkt es positiv.