Dienstag, 21. August 2018

Die Ortschaften

interaktive Karte Kulturraum Untermosel

Hier geht es zur interaktiven Karte.

Suchen

Aktuelles | Infos

VHS Rhein-Mosel

Mehr Infos zur → VHS Untermosel

Kulturförderung

KSK Mayen

KSK Koblenz

Attraktive Untermosel

Sonnige Untermosel 2018  Moselweinkultur Traumpfade

DESIGN & REALISIERUNG

Haag-Medien

Öffentliche Bauwerke in Brodenbach

Schwarzer Ritter - Votivkreuz Brodenbach

Schwarzer Ritter Votivkreuz Brodenbach

Fotos: © foto-obersteiner

Unter dem Erker des ehemaligen Hotels „Schwarzer Ritter" steht ein aus hellem Sandstein gefertigtes Votivkreuz aus dem späten Mittelalter (Datumsinschrift 1446). In einer Urkunde von 1480 wird das Kreuz erstmals erwähnt. Dieses Kreuz ist mit den Dreipassenden und den christlichen und heraldischen Elementen in unserer Region einmalig. Ursprünglich war das Kreuz farbig gefasst.

Die anderen plastischen Elemente sind von oben nach unten:

Das „Opfermotiv" ein Pelikannest mit dem jungen und dem Altvogel, der zur Nahrung seiner Brut sich die Brust öffnet. Darunter noch zum Teil erhaltene, angenagelte Unterarme, Lendentuch und Fußspitzen des Gekreuzigten. Darunter sehr verwittert ein knieender Engel mit Blutkelch. Ganz unten ein knieender betender Ritter. Gut erhalten sind die Wappen der moselländischen und niederrheinischen Adelsfamilien von Gronsvelt, von Lösenich, von Pyrmont, Bongart zur Heyden und ein Allianzwappen Ehrenberg-Pyrmont. Ebenfalls gut erkennbar sind Schwertgriff, Reste des Plattenharnischs und das gespornte Schuhwerk.

Der Sockel des Hauses einschließlich der Ritterfigur war bis Anfang des 20. Jhd. mit Teer überstrichen, daher rührt der Name „Schwarzer Ritter".